Sie sind hier

Renate Kühnast: Hier klicken!

Renate Künast, bitte hier klicken!

Die Protestwelle rollt. Golem und heise online berichten schon. Hoffen wir, es hilft!

Softwarepatente in Europa verhindern.

Taxonomy upgrade extras: 

Kommentare

Hallo Frau Künast.
Ich habe soeben Ihre engagierte Rede ( 26.11.08 ) im Bundestag genossen. Sie haben einen Wähler gewonnen und ich kann nur hoffen, das Sie nächstes Jahr in Regierungsverantwortung kommen. Im Folgenden übersende ich Ihnen eine Kopie einer E-Mail an Herrn Steinbrück, auf die ich übrigens nie eine Reaktion erhalten habe. Sind meine Gedanken so abwegig? Sagen Sie mir doch bitte Ihre Meinung.

Hallo Herr Finanzminister Steinbrück.

Ich bin Politisch sehr interessiert und denke im Moment, es wäre vielleicht besser, dies wäre nicht der Fall. Je mehr man sich mit der Materie befasst, desto mehr kommen einem Zweifel, dass der Mensch wirklich die Krone der Schöpfung ist. Es gibt nicht die gute Menschheit und einige ( schwarze Schafe ). Die Menschen werden schlecht, sobald sich die Gelegenheit bietet. Hauptauslöser sind unkontrollierte Macht und Geld. Sonst hätte das mit dem Kommunismus vielleicht funktioniert. Aber zur Sache!

Einige Beispiele zur Einführung

Rein durch Zufall werden Boni bei der Postbank fällig, die aber ausgemacht wurden, bevor ein bisschen Kleingeld verlocht wurde.
Deutsche Bahn. Es werden Boni verteilt, obwohl der Börsengang noch nicht erfolgreich war, und hoffentlich nie wird.
Der Steuerzahler hält für die Banker den Kopf hin, in Cash und Bürgschaften. Die Kurse steigen um 10%. Am nächsten Tag, - 10%
Und das war weltweit das Gleiche. Es hat also wieder Cash den Besitzer gewechselt, und sicher haben nicht irgend welche kleinen Leute profitiert.

Ich könnte mit Negativbeispielen beliebig fortfahren, die meisten würden folgendes beweisen! Von jedem Konjunkturprogramm das Sie beschließen, den Rahm schöpfen die ab, die vorher alles in die Grütze gefahren haben. Wer vorher Autos im Premiumsegment gekauft hat,

dem sind ein paar EURO schnuppe. Der Normalo kauft dann einen vom deutschen Staat gesponserten KIA, Dacia, Renault usw. Investitionen sollten sinnvoll, nachhaltig, zukunftsgerichtet, und vertrauenschaffend sein und es sollte das Kapital auch zurückfliessen. Auch sollten die Maasnahmen schnell wirken.

Mein Vorschlag wäre: Bewegen Sie mal richtig etwas. Wenn jemand ein Häuschen baut, sagen wir auch zur Alterssicherung, für 250000Euro, bezahlt er Vater Staat 47500 EURO Mehrwertsteuer. Das ist ein ziemlicher Brocken. Dazu kommen die Banken, die auf das Geld, das sie sich bei der Bundesbank leihen ( wofür der Steuerzahler bürgt ), nochmal kräftig Aufschlag fordern. Das Staatsgeld bekommen die Banken in naher Zukunft höchstwahrscheinlich günstig. Wetten, die werden es nicht in gleicher Weise an die Kunden weitergeben. ( Einer muss ja die Verluste der Vergangenheit und die Boni der Zukunft bezahlen)

Ich bin auch gerade in Bauplanung. Leider werden die Wärmepumpen für Brauchwasser und Heizung dem Rotstift zum Opfer fallen. Diese sind nicht mehr zu finanzieren. ( Steuerklasse 4 ) Kinder erwachsen. Anstatt das Geld den Banken hinterherzuwerfen, geben Sie es z.B.

zu 3% auf 5 – 10 Jahre fest Direkt dem Häuslebauer. Vorteil : Das Geld kommt mit Zins zurück und verschwindet nicht in undurchsichtigen Kanälen. Investitionen werden getätigt, weil Kostensicherheit besteht. Es bleibt Geld übrig für Wärmepumpen, Autos usw., was die Wirtschaft ankurbelt und Arbeitsplätze schafft, was der Hausbau ansich ja schon tut. Warum soll der deutsche Steuerzahler die Billigkredite der US Bürger finanzieren, und selbst viel bezahlen? Wer die Zukunft positiv sieht, gibt sein Geld auch aus. Der fast wichtigste Punkt ist, Sie könnten erreichen, dass der Normalbürger wieder Vertrauen in die Politik bekommt. Würde mich freuen, wenn Sie meine Gedanken nicht gleich als abwegig beiseite schieben, nur weil ( zu schwierig , unmöglich, politisch nicht durchsetzbar).Ich halte es mehr mit der Devise „viel Feind viel Ehr“. In diesem Sinne, Glück auf, Herr Steinbrück. Wenn nicht Sie, wer dann . Sie sind schließlich am Drücker