Sie sind hier

Weblog von timfly

Drupal Upgrade auf 4.7

Drupal ist ein wirklich gutes Content Management System, das sich sehr gut als ein Learning Content Management System einsetzen lässt. Darüber hinaus ist es aus technischer Sicht solide aufgebaut und die Entwickler haben ein besonderes Augenmerk auf Codequalität und Sicherheit. Aber warum zum Henker in der aktuellen Version 4.7 immer noch keine Trackback-Unterstützung integriert worden ist, bleibt mir schleierhaft.

Taxonomy upgrade extras: 

Großes Kino mit Siemens

heise und SPIEGEL berichten schon darüber:

Taxonomy upgrade extras: 

BND-Affäre beim PresseClub

Bettina Gaus

PresseClub, das klingt recht altbacken. Aber manchmal schaue ich mir das gerne an. Eigentlich immer, wenn Bettina Gaus, politische Korrespondentin der taz, mit dabei ist. Im letzten PresseClub hat sie als einzige darauf hingewiesen, dass die Presse erst jetzt, da Journalisten selbst betroffen sind, »Skandal!« rufen.

Taxonomy upgrade extras: 

Das Polizeigesetz, die Datenschutzbehörde und der Landesrechnungshof

Zu Beginn der Prüfung war festzustellen, dass Ihre Prüfer offensichtlich schon mit vorgefassten Bewertungen in die Gespräche mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des ULD gingen. Die direktive Form der Befragung wurde erst beendet, nachdem die Leitung des ULD bei Ihnen interveniert hat. Ich muss nun feststellen, dass sich die vor Prüfungsbeginn mehrfach geäußerten Festlegungen in der Prüfungsmitteilung wiederfinden, ohne dass vorgetragene Fakten und Erwägungen aus dem ULD berücksichtigt worden sind.

Dr.

Taxonomy upgrade extras: 

Schlotfeldt ./. Euro-Cities: Kostenfestsetzung

Scan Beschluss Kostenfestsetzung

Wie erwartet, der Beschluss zur Kostenfestsetzung für die einstweilige Verfügung (426,80 EUR).

Taxonomy upgrade extras: 

Schlotfeldt vs. Euro-Cities AG

Die Firma Euro-Cities AG hat mich abgemaht, weil sie glaubt, ich hätte einen Kartenausschnitt von Ihrem Angebot auf stadtplandienst.de rechtwidrig auf Eiderstede.de veröffentlicht. Da ich der Rechtsansicht der Euro-Cities AG nicht folgen mag, habe ich der Abmahnung widersprochen.

Dieser Blog-Eintrag wird bis zur abschließenden Klärung laufen aktualisiert, indem alle Ereignisse hier dokumentiert bzw. verlinkt werden.

Taxonomy upgrade extras: 

Schlotfeldt ./. Euro-Cities: Einstweilige Verfügung

Heute bekam mein Rechtsanwalt Post von der Kanzlei Meissner & Meissner:

In der Einstweiligen Verfügungssache
der Euro Cities AG,
[...]

gegen

den Herrn Tim Schlotfeldt,
Eiderstede 12, 24582 Bordesholm,
[...]

wird im Wege der einstweiligen Verfügung, und zwar wegen besonderer Dringlichkeit ohne mündliche Verhandlung, gemäß §§935 ff, 91 ZPO, angeordnet:

Taxonomy upgrade extras: 

Schlotfeldt ./. Euro-Cities

Aus der Erwiderung der Abmahnung durch Euro-Cities AG durch die Kanzlei Vetter & Mertens:

Nur als Fax

Akte/Zeichen: Schlotfeldt ./. Euro-Cities

Meissner & Meissner Rechtsanwälte

Sehr geehrter Herr Kollege Meissner,

Taxonomy upgrade extras: 

Website kopiert: ein Zufall?

Zufälle gibt es... Da werde ich abgemahnt, berichte darüber hier, und schwupp kopiert gestern jemand die komplette Eiderstede!-Website. Jemand aus Berlin.

Ich sach ja, Zufälle gibt es manchmal...

Taxonomy upgrade extras: 

Abmahnung, was nun

Sonntag, endlich einmal Zeit für ein paar erläuternde Worte zur Abmahnung. Am 28.03.2006 bekam ich Post in Form eines Einwurf-Einschreiben von der Anwaltskanzlei Meissner & Meissner. Diese vertreten die Euro-Cities AG, einem Herausgeber von Kartenmaterialen. Berühmt-berüchtigt geworden ist die Euro-Cities AG durch ihren Webdienst stadtplandienst.de. Ich zitiere einfach mal einen Artikel von Telepolis:

Jahrelang störte dies auch niemand. Die Kartenhersteller entdeckten zwar auch das Internet, doch in den Tagen der New Economy war ohnehin alles gratis. Seiten wie Stadtplandienst.de boten sogar an, den eigenen Standort ohne die Notwendigkeit einer Karten-Kopie gratis per entsprechend parametriertem Link anzuzeigen - die mit angezeigte Werbung sollte den Dienst finanzieren. Da die Karten des Dienstes auch wesentlich übersichtlicher sind als manch normaler Stadtplan, wurde dies gerne angenommen und als "endlich eine sinnvolle Seite im WWW" gelobt.

Fiese Masche: Erst um Links betteln, dann abzocken

Dann brachen die Werbungs-Finanzierungsmodelle zusammen und die Gratis-Anbieter begannen plötzlich, zu ihnen linkende Webseiten abzuzocken: Nach dem unrühmlichen Vorbild des österreichischen Wetterdienstes Meteodata, der Webseiten, die direkt zu seinen Wetterkarten verlinkten, umgekehrt mit einer teuren Abmahnung und einer überteuerten Nutzungs-Rechnung für 12 Monate rückwirkend ablinkte, zogen andere nach. Zuerst der Stadtplandienst, der nun einfach seine Geschäftsbedingungen änderte und für die Verlinkung Geld wollte, was aber niemand mitbekam, der seine Seite bereits zuvor online gestellt hatte, dann auf die gleiche miese Tour Hot-Maps, welche gerade noch als Alternative zum Stadtplandienst gepriesen worden waren.

Euro-Cities AG lässt immer noch fleißig abmahnen. Wenn man mit Goolge nach »abmahnung euro-cities« sucht, erhält man eine ziemlich aufschlussreiche Trefferliste. Nach dem Telepolis-Artikel und einer Internet-Recherche drängt sich mir der Verdacht auf, dass es sich bei den Abmahnungen auch um eine Akquise-Strategie handelt. Das Schreiben der Anwaltskanzlei Meissner & Meissner spricht ebenfalls dafür, denn darin wird mir ein Lizenzvertrag angeboten. Wenn ich den annehme, verzichtet Euro-Cities AG auf den von ihr geltend gemachten Schadenersatz:

Taxonomy upgrade extras: 

Seiten

RSS – Weblog von timfly abonnieren